Geschichte


19. JAHRHUNDERT


Die Hirsch-Apotheke wird 1895 in der Kalk-Mülheimer Straße eröffnet und exisitiert dort bis zum 2. Weltkrieg unter 2 Besitzerfamilien.

20. JAHRHUNDERT


Ab 1937 ist Apotheker Joseph Merkes als Mitarbeiter in der Hirsch Apotheke in der Kalk-Mülheimer Straße bis zu seinem Einzug in den Sanitätsdienst im 2. Weltkrieg tätig. Während des Krieges und der Bombardierung Kölns brennen das Gebäude und die Apotheke bis auf die Grundmauern aus. Nach Ende des Krieges eröffnet Joseph Merkes nach Erhalt der Konzession die Hirsch Apotheke in der Rolshover Straße neu, die er bis zu seinem Tod 1967 leitet. Die Apotheke bleibt in Verpachtung, bis 1981 Apotheker Klaus Merkes unmittelbar nach dem Studium die Apotheke übernimmt, in den folgenden Jahren regelmäßig modernisiert und vergrößert und so die Erfolgsgeschichte der Hirsch Apotheke in Köln-Kalk weiterführt. 1984 wird die Apotheke erweitert und ist ab diesem Zeitpunkt mit einer weiteren Offizin auf der Kalker Hauptstraße 92 vertreten. 1994 installiert Klaus Merkes mit dem Bau des Ärztehauses Rolshover Straße 4-6 einen bis heute bedeutenden Teil der medizinischen Versorgung in Kalk.

21. JAHRHUNDERT


2000 zieht die Hirsch Apotheke von der Kalker Hauptstraße 92 in das ehemalige Ladenlokal der Firma Textil Königs auf der Ecke Kalker Hauptstraße/ Rolshover Straße und ist dort bis heute ansässig. Durch die Gründung der Filialen Christophorus Apotheke (2005), Stephanus Apotheke (2006) und Stadtwaldapotheke (2009) sind wir heute an 4 Standorten für Sie und Ihre Gesundheit da. Seit 2014 ist Apotheker Christoph Merkes als 3. Generation im Familienbetrieb tätig und bestrebt die Geschichte der Hirsch Apotheke künftig fortzuführen.